piwik-script

English Intern
Fakultät für Chemie und Pharmazie

Sommerschule „Nukleinsäurechemie und Synthetische Biologie“ der Fakultät für Chemie und Pharmazie

05.08.2019

Vom 28.07. bis 02.08.2019 fand die internationale „Summer School on Nucleic Acid Chemistry and Synthetic Biology” der Fakultät für Chemie und Pharmazie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg statt. Den thematischen Schwerpunkt der diesjährigen Sommerschule bildete die vielfältige Chemie von DNA und RNA.

Die Sommerschule wurde unter der wissenschaftlichen Leitung von Frau Professorin Claudia Höbartner, Lehrstuhl für Organische Chemie I, durchgeführt.

Sieben internationale Referenten und fünf lokale Sprecherinnen und Sprecher haben mit ihren Vorträgen zum vielfältigen wissenschaftlichen Programm und großen Erfolg der sechstägigen Veranstaltung beigetragen. Die insgesamt 63 teilnehmenden Studierenden – hiervon 50 Studierende aus der ganzen Welt – hatten die Möglichkeit, ihre eigenen wissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen einer Posterpräsentation und in Form von Kurzvorträgen vorzustellen und zu diskutieren. Das Teilnehmerfeld war sehr vielseitig: Von Studierenden, die gerade vor dem Bachelorabschluss stehen bis hin zu Post-Doktoranden.

Die Vorträge der renommierten Referentinnen und Referenten gaben an allen Veranstaltungstagen spannende Einblicke in die Grundlagen der faszinierenden Welt der Nukleinsäurechemie und der Synthetischen Biologie: Diese reichten von Strukturaufklärung von DNA und RNA in Lösung , über Bioorthogonale Synthese bis hin zu CRISPR Biologie und Technologien, um nur drei Schwerpunkte zu nennen. Auch einen Einblick in die Technologie von DNA/RNA-Synthesizern durch die Firma K & A konnte gegeben werden.

Neben dem sehr breiten wissenschaftlichen Programm hat das Organisationsteam auch verschiedene soziale Aktivitäten angeboten. Hier konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander vernetzen und Würzburg mit seiner Universität näher kennenlernen.

Das Fazit der Veranstaltung fällt sehr positiv aus: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Sommerschule haben sechs intensive Tage für wissenschaftlichen und persönlichen Austausch erlebt. Die Sommerschule bildetete die ideale Möglichkeit die eigenen Kontakte weiter auszubauen und sich zu vernetzen.

Ein besonderer Dank geht an das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das die Mittel für diese Sommerschule zur Verfügung gestellt hat und uns ein wissenschaftlich sehr vielfältiges und interessantes Programm ermöglichte.

Kontakt:

Daniel Bellinger, Studiendekanat der Fakultät für Chemie und Pharmazie, T +49 931 31-81813, daniel.bellinger@uni-wuerzburg.de

Weitere Fotos, Programm und Informationen:

https://www.chemie.uni-wuerzburg.de/internationales/studieren-in-wuerzburg-incoming/summer-schools/

 

Alle Fotos: Bildrechte Uni Würzburg

Weitere Bilder

Zurück