Intern
Fakultät für Chemie und Pharmazie

Jahresbilanz des Qualitätsmanagements in Studium und Lehre

Einmal jährlich möchten wir eine Bilanz ziehen: Was hat das Qualitätsmanagement in Studium und Lehre im letzten akademischen Jahr geleistet? Was ist das Ziel der Maßnahmen und wie tragen diese Veränderungen zur Verbesserung der Lehrqualität bei?

Akademisches Jahr 2017

Im Wintersemester 2016/17 wurden die Ergebnisse der Studienfachevaluation in den jeweiligen Studienfachkommissionen diskutiert und gemeinsamen Maßnahmen entwickelt. Darunter mehr Informationen zu Auslandsaufenthalten auf der Homepage, 

Darüber hinaus wurden die Masterstudiengänge Chemie, Biochemie und Funktionswerkstoffe evaluiert. Im Sommersemester 2017 werden auch für diese Studiengänge Maßnahmen abgeleitet.

Des Weiteren wurde ein Konzept zur Verbesserung der Studieneingangsphase mit dem Studienkoordinator Dr. Peter Fischer und dem Projektmitarbeiter im "Qualitätspakt Lehre" Hans-Christian Schmitt erarbeitet, welches zum Beginn des Sommersemesters 2017 umgesetzt wird. Das Konzept beinhaltet z.B. Mathematikvorkurse, eine überarbeitete Informationsveranstaltung für Erstsemester und Tutoren (Jims). 

Akademisches Jahr 2016

Im Wintersemester 2015/16 wurde ein gemeinsames Evaluationskonzept der Fakultät entwickelt. Dieses beinhaltet die Klärung von Zuständigkeiten zu Initiation, Durchführung und Auswertung von Evaluationen. Herzstück des neuen Konzeptes ist ein gemeinsamer Fragebogen aller Fachbereiche der Fakultät. Dieser wurde von den Studiendekanen und der Qualitätsbeauftragten unter Einbezug der Studierendenvertretung entwickelt und kommt bereits seit dem WS 2015/16 zum Einsatz. Der gemeinsame Fragebogen ermöglicht vergleichende Auswertungen, die zur Selbsteinschätzung der Lehrenden und Reflexion beitragen. Die von den Studierenden am besten bewerteten Lehrenden werden in den Fächern Chemie, Biochemie und Funktionswerkstoffe einmal jährlich in der Fachschaftszeitschrift geehrt. Dies soll die Lehrleistung würdigen und zusätzlich motivieren. 

Des Weiteren haben wir begonnen die Audit-Auflage umzusetzen. Diese umfasste bis Ende Juni 2016 alle Modulbeschreibungen inklusive Kompetenzbeschreibungen und Bennennung der Modulverantwortlichen auf der Seite des Fachs zu veröffentlichen. Diese finden Sie im Abschnitt Studium der jeweiligen Studiengängen. Darüber hinaus wurden einige Empfehlungen der Gutachter aufgegriffen, wie die Überarbeitung des Evaluationskonzeptes (siehe oben) und die Bekanntgabe hervorragender Lehrleistungen. Der Studienfachbericht ist für alle Angehörigen der Fakultät im Büro der Qualitätsmanagerin einsehbar. Weiterhin arbeiten wir stets an der Aufrechterhaltung und Optimierung von Links auf den Fach-Webseiten.

Im Sommersemester 2016 wurde eine Studienfachevaluation der Bachelorstudiengänge Chemie, Biochemie und Funktionswerkstoffe durchgeführt. Diese Befragung findet alle drei bis fünf Jahre statt. Ziel ist es das Studienfach als Ganzes in den Blick zu nehmen. Wie sind die Rahmenbedingungen? Bestehen ausreichend Möglichkeiten für ein Auslandsstudium? Wie ist die Beratung und Betreuung? Dies und weitere ausgewählte Punkte können die Studierenden in der Studienfachevaluation bewerten. Die Ergebnisse werden von der Qualitätsmanagerin ausgewertet, in den jeweiligen Studienfachkommissionen diskutiert und Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet. Die Ergebnisse werden ab dem Wintersemester 2016/17 allen Angehörigen der Fakultät zur Verfügung gestellt. Die Studierenden werden in einer öffentlichen Feedback- Veranstaltung über die Ergebnisse informiert.

Akademisches Jahr 2015

Im Sommersemester 2015 durchlief das Studienfach Chemie als erstes Fach an der Universität Würzburg ein Audit-Verfahren zur internen Zertifizierung. Sobald die Universität Würzburg systemakkreditiert ist, gelten alle Studiengänge des Studienfaches Chemie als zertifiziert. Auch die Pressestelle hat im Online-Magazin einBlick über das Audit-Verfahren berichtet. Die Begutachtung verlief positiv und wir erhielten konstruktive Vorschläge, wie wir unsere Studiengänge weiter optimieren können. Qualitätsentwicklung ist nie abgeschlossen, sondern ein fortwährender Prozess.

Darüber hinaus wurde begonnen Rollen und Aufgaben sowie damit verbundene Zuständigkeiten zu klären. Hierzu wurden die im Bayrischen Hochschulgesetz und dem Rollen- und Aufgabenkonzept der Universität verankerten Aufgaben des Studiendekans unter den vier Studiendekanen der Fakultät aufgeteilt. Die Zuständigkeiten sind auf der Seite des Fakultätsvorstandes einsehbar und im Rollen- und Aufgabenkonzept der Fakultät umfassend definiert. Für ein funktionierendes Qualitätsmanagement sind klare Verantwortlichkeiten essentiell, nur so können die damit verbundenen Aufgaben auch wahrgenommen werden. Beispielsweise war die im Jahr 2016 folgende Neukonzeption des Evaluationswesens an der Fakultät nur mit einem verantwortlichen Studiendekan möglich.

 

 

Kontakt

Fakultät für Chemie und Pharmazie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel. +49 931 31-85365
Fax: +49 931 31-84607

Suche Ansprechpartner

Fakultät für Chemie und Pharmazie Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin