Intern
Fakultät für Chemie und Pharmazie

Biofabrikation

Master (120 ECTS)

Regelstudienzeit: 4 Semester
Beginn: Wintersemester
Zugang: Eignungsverfahren
Studienplätze: Keine Beschränkung

Wichtiger Hinweis

Zur Finanzierung des Aufenthalts in Australien im Rahmen des internationalen Doppelabschluss-Programmes stehen für den Studienbeginn im WiSe 17/18 Stipendien für fünf Studierende in Höhe von jeweils 11.500 Euro zur Verfügung, über deren Verteilung nach Eingang aller Bewerbungen entschieden wird.

Kurzübersicht

Fakten zum Studiengang

  • Das Studium der Biofabrikation ist stark fachübergreifend ausgerichtet und befasst sich im Wesentlichen mit der Anwendung von additiven Fertigungstechniken wie dem 3D-Druck
  • Das Programm bietet den Studierenden naturwissenschaftlich orientierte Vorlesungen und praktische Übungen auf dem Gebiet der 3D-Druck Technologien, für die Anwendung in der Biotechnologie, an.
  • Die Lehrveranstaltungen werden überwiegend in Deutsch angeboten, so dass sehr gute Kenntnisse in Englisch und Deutsch Voraussetzung sind.
  • Für den internationalen Master-Abschluss steht nur eine limitierte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung. Diese sind über die Bewerbung um ein Stipendium zugänglich. Für den lokalen Einfach-Masterstudiengang gibt es diese Limitierung nicht.

Berufsbild

  • Biofabrikation hat ihren Ursprung in den additiven Fertigungstechniken, gemeinhin bekannt als 3D-Druck.
  • Der Bedarf an dieser Technologie und den Produkten nimmt exponentiell zu. Für 2020 wird erwartet, dass der weltweite Umsatz 8,3 Billionen Dollar erreicht.
  • Unser Schlüsselziel, die Ausbildung einer neuen Generation von Forschern auf diesem Gebiet, eröffnet diesen exzellente Möglichkeiten in einer akademischen oder industriellen Karriere.
  • Bereits jetzt ist die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften mit entsprechenden Kenntnissen so groß, dass sie durch die aktuellen Absolventenzahlen nicht gedeckt werden kann. Bis 2020 soll sich dieser Bedarf insbesondere im Bereich des industriellen 3D-Drucks noch vervierfachen.

Zulassung

  • Um für den Master-Studiengang zugelassen zu werden, muss zuvor ein Eignungsverfahren durchlaufen werden.
  • Für den internationalen Doppel-Master-Abschluss steht nur eine durch ein Stipendium zugängliche, limitierte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung.
  • Bewerbungen sind jeweils bis zum 15. Juli des laufenden Jahres möglich.
  • Allgemeine Informationen, die mit der Aufnahme und der Durchführung eines Studiums in Zusammenhang stehen, erhalten Sie bei  der Studierendenkanzlei sowie der Zentralen Studienberatung.

Aufbau, Ziele und Inhalte 

  • Forschungsbasiertes Arbeiten und praxisorientiertes Lernen sowie die interdisziplinäre Ausrichtung prägen die Ausbildung zum Master.
  • Die durchgeführten Forschungsarbeiten sollen in mindestens einem wissenschaftlichen Beitrag in einem anerkannten Fachmagazin resultieren.
  • Im ersten Semester werden Lehrveranstaltungen an der Universität Würzburg besucht, die Masterarbeit (Dauer 6 Monate) wird im 4. Semester in Würzburg durchgeführt.
  • Im 2. und 3. Semester wird jeweils ein wissenschaftliches Projekt, entweder an einer Partneruniversität in Australien (Doppel-Masterabschluss) oder in Würzburg, durchgeführt

Promotion

  • Nach dem Masterabschluss können Sie eine Promotion in Chemie oder einem anderen Fach anschließen.
  • Dieser Abschluss ist für Sie insbesondere dann relevant wenn Sie eine Karriere in der wissenschaftlichen Forschung anstreben und um Ihre interdisziplinäre Expertise zu erweitern.
  • Für die Promotion sind 3 bis 4 Jahre zu veranschlagen.

Unterstützung finden

  • Relevante Ansprechpartner wie BAföG- und ERASMUS-Beauftrage oder die Prüfungsausschüsse finden Sie unter Ämter und Gremien.
  • Für alle Fragen zum Studiengang selbst kontaktieren Sie bitte den Studiengangverantwortlichen Prof. Dr. Paul Dalton.
  • Zu prüfungsrelevanten Themen stehen Ihnen der oder die jeweilige Prüfende sowie das Prüfungsamt zur Verfügung.
Kontakt

Fakultät für Chemie und Pharmazie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85365
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. C3