piwik-script

Intern
  • Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie
Lehrstuhl für Lebensmittelchemie

Abschlussarbeiten ab 2011

2014 - jetzt    Masterthesis (Master Lebensmittelchemie)

2011-2013     Wissenschaftliche Abschlussarbeit (Staatsexamen Lebensmittelchemie)

Identifizierung von Einflussfaktoren auf das Estrogenprofil in Ishikawazellen nach Inkubation mit 17β-Estradiol

Entwicklung von Extraktions- und HPLC-Trennmethoden zur Quantifizierung von Higenamin aus wässrigen Lösungen sowie Untersuchungen zu dessen Stabilität und Reaktivität gegenüber Nukleophilen

Untersuchung des mutagenen Potentials von Higenamin in kultivierten V79 Zellen

Optimierung einer massenspektrometrischen Methode zur parallelen Quantifizierung von (Pro-)Androgenen und Estrogenen

Optimierung und Standardisierung der immunfluorimetrischen Auswertung des Mikrokerntests sowie Erweiterung um eine Methode zur Zellzyklusbestimmung

Untersuchung der Interaktion von Lebensmittelinhaltsstoffen mit der Mutagenese: Etablierung von Vor- und Co-Inkubationsprotokollen für den HPRT und MN-Test in V79-Zellen und anschließender Untersuchung des Einflusses von β-Ecdyson auf die EMS- und NQO-induzierte Mutationsrate im HPRT-Test

Untersuchung des estrogenen Potentials von Higenamin mittels Alkalische Phosphatase Assay

Optimierung des Testosteron-Assays zur Untersuchung des Einflusses von Lebensmittelinhaltsstoffen auf die Cytochrom P450-Aktivität in humanen Lebermikrosomen mittels HPLC-UV

Biotransformation von Estrogenen in HepG2- und Ishikawa-Zellen sowie Einfluss von Higenamin auf die Sulfonierung von 17-β-Estradiol

Einfluss der Induktion und Hemmung von metabolisierenden Enzymen auf die Alkalische-Phosphatase-Aktivität und das Estrogenprofil in Ishikawazellen nach Inkubation mit 17β-Estradiol

Etablierung eines Testsystems zur Untersuchung der Hemmung der 17beta-Hydroxysteroiddehydrogenase 1 durch Nahrungsmittelinhaltsstoffe in kultivierten Ishikawazellen

Optimierung der Kulturbedingungen und Charakterisierung der steroidogenen Zelllinie H295R

Überprüfung der Estrogenität von Diosgenin und Dehydroepiandrosteron mittels Alkalische Phosphatase Assay mit Ishikawa-Zellen

Untersuchung des (anti-) estrogenen Potentials von Testosteron und Androstendion mittels Alkalische Phosphatase Assay sowie Vorversuche zur massenspektrometrischen Quantifizierung von Estrogenen in Ishikawa-Zellen

Untersuchung des estrogenen Potentials von β-Ecdyson, α-Ecdyson und Estron anhand des Alkalische-Phosphatase-Assays in kultivierten humanen Ishikawazellen

Etablierung eines Testosteron-Assays zur Untersuchung der Einflüsse von Substanzen auf die Enzymaktivität im Menschen

Untersuchung des mutagenen Potentials von Diosgenin in kultivierten V79 Zellen und Etablierung eines Qualitätsmanagementsystems zur Überwachung des Hypoxanthin-Guanin-Phosphoribosyltransferase-Tests

Einfluss von Diosgenin auf das Estrogenprofil im Nährmedium des Alkalischen Phosphatase Assays

Untersuchung des mutagenen Potentials von β-Ecdyson in kultivierten V79 Zellen

Quantifizierung von Cholesterol und Oxidationsprodukten in humanem Fettgewebe mittels GC-MS und GC-MS/MS

Quantifizierung von Estrogen-Vorläufer-Konjugaten in humanem Plasma und Gewebe mittels UHPLC-MS/MS

Konzeption und Erstellung einer Datenbank zur optimierten Planung von Lebensmittelanalysen auf Grundlage der Amtlichen Sammlung von Untersuchungsmethoden

Etablierung eines Assays zur Untersuchung der Einflüsse von Substanzen auf den oxidativen Estradiol-Metabolismus

Bestimmung der Fettsäureverteilung im menschlichen Brustfett und -drüsengewebe mittels GC-MS/FID: Methodenvergleich und potentielle Biomarker für den Verzehr bestimmter Lebensmittelklassen

Etablierung quantitativer IR-Spektroskopie im Bachelor-Studiengang Lebensmittelchemie an der Julius- Maximilians-Universität Würzburg

Nachweis von (Glutathion-)Patulin-DNA-Addukte in V79-Zellen im Anschluss an den hprt-Test

Optimierung und Anwendung einer Methode zur Aufarbeitung und Quantifizierung von Isoflavonen in afrikanischen Leguminosenmehlen

Erstellung von Fettsäureprofilen in unterschiedlichen Leguminosenmehlen mittels GC-MS/FID - statistischer Vergleich der verschiedenen Gattungen und des Einflusses der vorgenommenen Prozessierung

Entwicklung einer gaschromatographischen Methode gekoppelt mit Flammen-Ionisations-Detektor und Massenspektrometer zur Bestimmung der Fettsäureverteilung in essbaren Insekten

Untersuchung zur Hydrolysestabilität von Estrogenkonjugaten sowie Identifizierung des Estrogenprofils im Nährmedium des Alkalische Phosphatase Assays mittels GC-MS/MS und UHPLCMS/MS

Bestimmung von Dehydroepiandrosteron-Sulfat in Humanplasma gesunder prä- und postmenopausaler Frauen mittels UHPLC-MS/MS

Etablierung von qualitätssichernden Parametern zur Überwachung und Steuerung des Alkalischen Phosphatase Assays in Ishikawa-Zellen und des E-Screens in MCF-7 Zellen sowie Vorversuche zur Gewinnung eines Extrakts aus Speiseinsekten mit dem Ziel der Erfassung des estrogenen Potentials in der Zellkultur

Erstellung von Fettsäureprofilen von in Europa verzehrten Insektenspezies mittels GC-MS/FID - Gegenüberstellung verschiedener Hersteller und Vergleich der Verarbeitungsformen Mehl und ganze Insekten

Identifizierung von Einflussfaktoren auf die 17β-Estradiol vermittelte Brustkrebsentstehung in weiblichem Brustgewebe

Erweiterung einer Methode zur Bestimmung des Steroidprofils in Humanplasma mittels UHPLC-MS/MS

Untersuchung des biochemischen Potentials von humanem weiblichem Plasma zur Veresterung von 17β-Estradiol

Übertragung einer Methode zur Quantifizierung von Estrogenen und ihren Metaboliten mittels GC- und UHPLC-MS/MS auf die Matrix Zellkulturmedium

Validierung einer Methode zur Analyse von 23 Estrogenen in Humanplasma mittels GC-MS/MS und UHPLC-MS/MS

Bestimmung von Estrogenen und deren Metabolite in Plasma gesunder postmenopausaler Frauen mittels GC- und UHPLC-MS/MS zur Untersuchung des Einflusses von Isoflavonen auf das Estrogenprofil

Methodenentwicklung an Rattengewebe zur Untersuchung des biochemischen Potentials der Veresterung von 17β-Estradiol für die Anwendung auf humane Fettmikrosomen

Auswahl und Optimierung eines enzymatischen Assays zur Etablierung der Methode in das lebensmittelchemische Praktikum

Auswahl geeigneter ELISA-Methoden für ein Studierendenpraktikum im Studienfach Lebensmittelchemie und Untersuchung der Quantifizierbarkeit von Haselnussspuren nach thermischer Prozessierung in Keksen und Schokolade mit dem Kit AgraQuant Plus Hazelnut

Bestimmung von Estrogenen zur Erfassung des Estrogenprofils in Humanplasma gesunder Frauen mittels GC-MS/MS und UHPLCMS/MS

Untersuchung des mutagenen Potentials von 2-Nitro-Estradiol in kultivierten V79 Zellen

Charakterisierung der Reaktivität von α,β,γ,δ- ungesättigten Lactonen mittels Mikrokerntest in kultivierten V79-Zellen

Vorarbeiten zur Bestimmung von Estrogen-DNA-Addukten aus Zellkulturexperimenten mittels UHPLC-MS/MS

Synthese und Analytik nitrosylierter Estradiolverbindungen mittels HPLC-DAD und UHPLC-MS/MS sowie Vorversuche zur Untersuchung deren estrogenen Wirkung in kultivierten humanen Ishikawazellen in vitro

Synthese von chlorierten 17β-Estradiol-Derivaten: Entwicklung und Optimierung einer Synthesevorschrift, Untersuchung der Auswirkungen von Änderungen in der Synthesevorschrift auf die gebildeten Reaktionsprodukte, massenspektrometrische Analyse der Reaktionsprodukte zur Strukturaufklärung 

Bestimmung der Mineralstoffgehalte von rohen und prozessierten Leguminosenmehlen aus Ghana

Strategien zur Quantifizierung eines stabilisotopen markierten Standards für die massenspektrometrische Bestimmung von Glutathion-Patulin-DNA-Basen-Addukten aus kultivierten V79-Zellen

Übertragung einer bestehenden Methode zur Quantifizierung von 17β-Estradiol, Estron sowie deren Metabolite mittels GC-MS/MS und UHPLC-MS/MS auf die Matrix Rattenknochen

Synthese von Standards für die Quantifizierung von 17β-Estradiol- Fettsäureestern

Etablierung einer Methode zur Quantifizierung von cyanogenen Glycosiden in Mehlen von Leguminosen ghanaischer Herkunft

Etablierung einer Untersuchungsmethode für Nahrungsergänzungsmittel unter Berücksichtigung deren inhaltlichen Zusammensetzung in Anlehnung an Methoden aus dem Lebensmittelbereich

Untersuchungen zur Adduktbildung ausgewählter α,β,γ,δ-ungesättigter Carbonylverbindungen mit Glutathion und Adenin mittels HPLC-UV und UHPLC-MS/MS

Synthese und Analytik nitrosylierter Estradiolverbindungen mittels HPLC-DAD und HPLC-MS/MS Vorversuche zur Untersuchung nitrosylierter Estradiolverbindungen in Hinsicht auf Mutagenität in kultivierten V79 Zellen

Untersuchung der Anwendbarkeit einer Methode zur Analyse von Estrogenen in Humanplasma mittels GC-MS/MS und UHPLC-MS/MS auf Proben zweier Humanstudien

Synthese von Benzofuranon-Derivaten

Übertragung und Optimierung einer bestehenden Methode zur Quantifizierung von Isoflavonen in Nahrungsergänzugsmitteln mittels HPLC- DAD auf die Matrix von verschiedenen Leguminosenmehlen aus Ghana und Identifizierung der Isoflavone mittels UHPLC-MS/MS

Untersuchung des klastogenen und aneugenen Potentials des α,β,γ,δ-ungesättigten Laktons Protoanemonin mittels Mikrokerntest in vitro

Untersuchung der Hydrolysestabilität von Methoxyestrogenglucuroniden in Ratten- und Humanplasma sowie Fett- und Drüsengewebe mittels GC-MS/MS und HPLC-MS/MS

Identifizierung von Einflussfaktoren auf Marker für zellulären Stress und Transkriptspiegel von 17β-Estradiol metabolisierenden Enzymen

Ermittlung von Spontanmutationsfrequenzen in mitochondrialer DNA aus humanem Brustfett-Gewebe mittels Random Mutation Capture Assay

Untersuchungen zum mutagenen Potential des α,β,γ,δ- ungesättigten Laktons Protoanemonin in kultivierten V79 Zellen mittels Mikrokerntest in vitro

Synthese von 2-und 4-Catecholestron-Glucuroniden und Analytik ihrer Stabilität unter Aufarbeitungsbedingungen von Gewebe und Plasma mittels HPLC-DAD und UHPLC- MS/MS

Entwicklung und Validierung einer quantitativen Methode zur Analytik von Cholesterol mittels GC-FID/MS

Bestimmung des Lobulityps zur Berücksichtigung als möglichen Einflussfaktor auf Östrogenspiegel im weiblichen Brustdrüsengewebe

Herstellung eines Internen Standards zum Nachweis von (Glutathion-)Patulin-DNA-Basen-Addukten mittels UHPLC-MS/MS sowie Bestimmung möglicher Einflussfaktoren auf die Bildung dieser Addukte

Synthese und Charakterisierung von (deuterierten) 2- und 4-Methoxy-Estradiol-Glucuroniden mittels HPLC-UV und UHPLCMS/MS zur Verwendung als Referenzen für die Quantifizierung in humanen Brustgewebe und Plasma

Entwicklung einer UHPLC-ESI-MS/MS- Methode zur Bestimmung von Inhaltsstoffen und Metaboliten des Cyclopia subternata-Extrakts, SM6Met, in Rattenplasma

Ermittlung von Spontanmutationsfrequenzen in mitochondrialer DNA aus humanem Brustdrüsen- und Fettgewebe

Optimierungen zum Nachweis von (Glutathion-)Patulin-DNA-Basen-Addukten mittels UHPLC-MS/MS

Histologische und molekularbiologische Untersuchungen von relevanten Zelltypen in humanem weiblichem Brustgewebe

Untersuchungen des mutagenen Potentials von Protoanemonin in kultivierten V79-Zellen

Einfluss von 17β-Estradiol und Isoflavonen auf die Genexpression von Markern der Estrogenrezeptor-Aktivierung in weiblichem humanem Brustgewebe

Entwicklung eines studentischen Praktikumsversuchs zur Durchführung auf einer GC gekoppelt mit MS und FID

Vergleich ausgewählter Nahrungsergänzungsmittelextrakte auf Rotkleebasis mit quantitativ gleichwertigen Isoflavongemischen mittels HPLC-UV und E-Screen-Assay

Anwendung von HPLC-UV-Analysen und des E-Screen-Assays zum Vergleich von ausgewählten Nahrungsergänzungsmittelextrakten auf Rotkleebasis mit deren quantitativ gleichwertigen Isoflavongemischen

Quantitative Estrogenprofile und Transkriptspiegel, die mit dem Estrogenmetabolismus in Verbindung stehen: Ein Vergleich zwischen Frauen und ACI-Ratten in Brustgewebe und Plasma

Optimierung und Validierung einer UHPLC-MS/MS-basierten Methode zur Quantifizierung von Estronsulfat, Estronglucuronid und Estradiol-3-sulfat in humanem Brustgewebe und Plasma

Einfluss von Isoflavonen auf Estrogenspiegel im weiblichen humanen Brustgewebe

Einfluss von kurz- und langzeitiger isoflavonhaltiger Ernährung auf die Genexpression im Brustgewebe von weiblichen August Copenhagen Irish Ratten

Identifizierung spezifischer Markergene bestimmter Zelltypen in der weiblichen Brustdrüse

Vorversuche zur Untersuchung des mutagenen Potentials von Protoanemonin in kultivierten V79 Zellen

Optimierung der Aufarbeitungsmethode sowie Charakterisierung eines internen Standards für einen LC-MS/MS-basierten Nachweis von Patulin-DNA-Addukten

Optimierung der Aufarbeitungsmethode sowie Charakterisierung eines internen Standards für einen LC-MS-basierten Nachweis von Glutathion-Patulin-DNA-Addukten

Metabolische Netzwerkanalyse: Einfluss von Isoflavonen und Brustkrebsrisikofaktoren auf den 17β-Estradiol-Metabolismus im weiblichen Brustgewebe

Einfluss der Konjugatspaltung auf die biologische Aktivität von Isoflavon-Glykosiden in kultivierten Ishikawa-Zellen

Vergleich des estrogenen Potentials von rotkleebasierten Nahrungsergänzungsmittel-Extrakten mit deren quantitativ gleichwertigen Isoflavonmischungen ausgewählter Isoflavone mittels E-Scree-Assay

Untersuchung zur Michael-Reaktivität der α,β,γ,δ-ungesättigten Lactone Bovolid und Tonka-Furanon gegenüber Glutathion und DNA-Basen. Ableitung möglicher Adduktstrukturen und deren Fragmentierungsverhalten zur massenspektrometrischen Analyse

Bestimmung des estrogenen Potentials von Rotklee-Isoflavonen und isoflavonhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln mittels E-Screen-Assay in kultivierten MCF-7-BUS-Zellen

Ermittlung von Polymorphismen in 17β-Estradiol-metabolisierenden Enzymen in DNA aus humanem Brustgewebe

Bestimmung von Spontanmutationsfrequenzen im cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus norvegicus

Einfluss von Gewebetyp und Isoflavonen auf die Genexpression in normalem, hyperplastischem und Tumorgewebe der weiblichen Rattenbrustdrüse

Entwicklung einer SYBR-Green basierten Real Time PCR-Methode zur Detektion von gentechnisch modifiziertem Mais der Linie MON810

Quantifizierung von Isoflavonen in Nahrungsergänzungsmitteln mittels HPLC-UV

Einfluss der Konjugatspaltung auf die biologische Aktivität von Isoflavon-Glykosiden

Untersuchung des mutagenen Potentials von 4-Nitroquinolin-1-Oxid und Ethylmethansulfonat in der Rattenzelllinie NRK-52E

Optimierung einer Methode zur Isolierung von DNA aus humanem Brustfettgewebe und einer Methode zur Erfassung der spontanen Mutanten-Frequenz im HPRT-Lokus der humanen Brustdrüsenadenokarzinomzelllinie MCF-7 BUS

Optimierung einer Methode zur Bestimmung der Aktivität der Catechol-O-Methyltransferase in humanem Brustfett und Bestimmung der Spontanmutationsfrequenz im Cytochrom b Gen in mitochondrialer DNA von Rattus Norvegicus

Bestimmung des estrogenen Potentials von Rotklee-Isoflavonen und isoflavonhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln mittels E-Screen-Assay in kultivierten MCF-7-BUS-Zellen

Ermittlung von Polymorphismen in 17β-Estradiol-metabolisierenden Enzymen in DNA aus humanem Brustgewebe

Bestimmung von Spontanmutationsfrequenzen im cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus norvegicus

Einfluss von Gewebetyp und Isoflavonen auf die Genexpression in normalem, hyperplastischem und Tumorgewebe der weiblichen Rattenbrustdrüse

Entwicklung einer SYBR-Green basierten Real Time PCR-Methode zur Detektion von gentechnisch modifiziertem Mais der Linie MON810

Quantifizierung von Isoflavonen in Nahrungsergänzungsmitteln mittels HPLC-UV

Einfluss der Konjugatspaltung auf die biologische Aktivität von Isoflavon-Glykosiden

Untersuchung des mutagenen Potentials von 4-Nitroquinolin-1-Oxid und Ethylmethansulfonat in der Rattenzelllinie NRK-52E

Optimierung einer Methode zur Isolierung von DNA aus humanem Brustfettgewebe und einer Methode zur Erfassung der spontanen Mutanten-Frequenz im HPRT-Lokus der humanen Brustdrüsenadenokarzinomzelllinie MCF-7 BUS

Optimierung einer Methode zur Bestimmung der Aktivität der Catechol-O-Methyltransferase in humanem Brustfett und Bestimmung der Spontanmutationsfrequenz im Cytochrom b Gen in mitochondrialer DNA von Rattus Norvegicus

Entwicklung einer UHPLC-MS/MS-Methode zur Bestimmung von Estrogen-Glutathion-Addukten in humanem Brustgewebe

Quantifizierung von in Rotklee enthaltenen Isoflavonen mittels HPLC-UV/VIS nach Extraktion aus Ishikawa- und MCF-7-BUS Zellkulturmedien

Einfluss von 17ß-Estradiol auf die Enzymaktivitäten der UDP-Glucuronosyltransferase und Catechol-O-Methyltransferase in weiblichen Wistar®-Ratten

Etablierung des Hypoxanthin-Guanin-Phosphoribosyltransferase-Tests für Rattenzellen

Bestimmung von Estrogenkonjugaten und –catecholen in humanem Brustgewebe mittels UHPLC-MS/MS

Überprüfung der humanen Brustdrüsenadenokarzinomzelllinie MCF-7 BUS auf ihre Eignung zur Generierung von rho-0-Zellen

Ermittlung des Lobulitypen in Korrelation mit DNA-Mengenbestimmung in weiblichem Brustdrüsengebebe

Entwicklung und Modifizierung einer Methode zur Bestimmung der Enzymaktivitäten von Glucoronosyltransferasen aus den Lebergeweben weiblicher Wistar®-Ratten bezogen auf das Substrat Estradiol

Untersuchung des estrogenen Potentials des Isoflavon-Glykosids Genistein mittels E-Screen in MCF-7 BUS-Zellen

Etablierung einer GC-MS/MS-Methode zur Erfassung des Metabolitenprofils von Estrogenen in Plasmaproben

Quantifizierung des 17ß-Estradiol-Gehaltes in Pellets mittels HPLC-DAD sowie Quantifizierung des 17ß-Estradiol-Gehaltes in Plasmaproben weiblicher ACI-Ratten aus der Pellet-Studie mit einer geeigneten Quantifizierungsmethode

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Analytik von Isoflavonen Daidzin, Glycitin, Genistin, Daidzein, Glycitein, Genistein, Formononetin, Irilon und Biochanin A in Lebensmitteln

Entwicklung einer UPLC-MS/MS-Methode zur Bestimmung von Estrogen-Addukten

Vorarbeiten zur Ermittlung des Metabolitenprofils endogener Estrogene im Brustdrüsengewebe mittels UPLC-MS

Entwicklung und Optimierung der Polymerase-Kettenreaktion des Random Mutation Capture Assays für das Tp53 Gen und das 18S ribosomale RNA Gen in genomischer DNA von Rattus norvegicus

Etablierung einer Methode zur Isolierung der Mitochondrien-DNA sowie die Entwicklung und Optimierung von Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays im Cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus norvegicus

Entwicklung einer HPLC-basierten Methode zur Untersuchung einer peruanischen Propolisprobe und ihrem Vergleich mit einer deutschen Probe

Entwicklung einer Methode zur immunchemischen Färbung, mikroskopischen Aufnahme von digitalen Graustufenbildern und automatisierter Quantifizierung von γ-H2AX-foci in V79-Zellen

Erfassung der Estrogenität von Sojaisoflavon-Glykosiden in Ishikawa-Zellen mittels Alkalische Phosphatase Assay

Vorversuche zur Untersuchung des mutagenen Potenzials von MT02 in kultivierten V79-Zellen

Untersuchung der Mutagenität von Irilon anhand des Mikrokerntests in Lungenfibroblasten des Chinesischen Hamsters

Entwicklung und Optimierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das Tp53 Gen und das 18S ribosomale RNA Gen in genomischer DNA von Rattus norvegicus

Etablierung einer Methode zur Isolierung der Mitochondrien-DNA sowie die Entwicklung und Optimierung von Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays im cytochrom b Gen der Mitochondrien-DNA von Rattus Norvegicus

Optimierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das humane Tumorsuppressorgen p53 und das humane Phosphatidylinositol-3-Kinase-Gen

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Isolierung, Trennung und Quantifizierung der Isoflavone Daidzein und Genistein in Novasoy-Extrakt und -Hydrolysat

Untersuchungen zur Genexpression der Catechol-O-Methyltransferase und deren Modulation durch 4-Hydroxyestradiol in MCF-7 und HeLa Zellen

Entwicklung und Anwendung PCR-basierter Methoden zur Charakterisierung vorhandener Mutationen im hprt-Gen von V79 Zellen

Etablierung von spektroskopischen Methoden zum Nachweis der Aktivierung des Wnt-Signalweges in kultivierten Ishikawa-Zellen

Entwicklung einer Methode zur Spaltung von Estrogen-Konjugaten in Blutplasma von Wistar-Ratten und anschließender gaschromatographischer Identifizierung mittels Triplequadrupol-Massenspektrometer

Enzymkinetische Charakterisierung der in helix pomatia enthaltenen β-Glucuronidase und Sulfatase anhand von 17β-Estradiol-Glucuroniden und -Sulfaten mittels HPLC-UV

Etablierung der Polymerase Kettenreaktionen zur Anwendung des Random Mutation Capture Assays auf ein Exon des Hypoxanthin-Guanin-Phosphoribosyltranferase-Gens von rattus norvegicus 

Etablierung einer fluorimetrischen Methode zum Nachweis von Apoptose über die Caspase-Aktivität in V79 Zellen

Etablierung einer durchflusszytometrischen und einer gelelektrophoretischen Methode zum Nachweis von Apoptose in V79-Zellen

Optimierung und Anwendung spektroskopischer, biochemischer und chromatographischer Methoden zur Bestimmung der metabolischen Funktionsfähigkeit von Präzisionsleberschnitten

Entwicklung einer analytischen und präparativen HPLC-Methode zur Quantifizierung und Isolierung des Isoflavons Irilon aus Rotkleepräparaten zur Nahrungsergänzung

Etablierung der Polymerase-Kettenreaktionen des Random Mutation Capture Assays für das humane Phosphatidylinositol-3-Kinase-Gen

Vergleich von enzymatischer und chemischer Hydrolyse zur Freisetzung von Patulin-Glutathion-DNA Addukten aus genomischer DNA

Fluorimetrische Untersuchung der nicht-kovalenten Bindung von Chinolon- und Isochinolinderivaten an die DNA

Etablierung von Methoden zur durchflusszytometrischen Quantifizierung der Zellkerne sowie der Lactatdehydrogenase-Aktivität zum Vergleich verschiedener Homogenisierungstechniken für Präzisionsrattenleberschnitte

Adduktbildung von Patulin mit DNA-Basen und Nukleosiden nach Aktivierung durch Glutathion: Methodenentwicklung zur Aufkonzentrierung mittels Festphasenextraktion und zur Erfassung mittels HPLC-MS/MS im Multiple-reaction-monitoring-Modus

Untersuchung der Hemmung von ß-Glucuronidase aus Helix pomatia und der Auswirkung einer sauren Solvolyse auf die Spaltung von Sulfaten und Glucuroniden aus den entsprechenden 17ß-Estradiol-Konjugaten

Untersuchung der enzymatischen Spaltung von GB-LL-15 in die Chromophore 4-A7CQ und 6-MAQ mittels einer S9-Umsetzung und Daten einer mikrosomalen Umsetzung

Entwicklung einer HPLC-Methode zur Quantifizierung von Fluorochinolonen und Trennung der durch In-vitro-Umsetzungen entstandenen Produkte

Synthese von deuteriertem 2- und 4-Hydroxyestradiol sowie der Reaktion der entsprechenden undeuterierten Analoga mit nucleophilen Zellbestandteilen

Optimierung von Genexpressionsanalysen mit TaqManⓇ Low Density Arrays in MCF-7 Zellen und humanem Brustgewebe

Einfluss von estrogenaktiven Substanzen auf die Aktivität der alkalischen Phosphatase und die Genexpression in IshikawazellenKatja Goede: Identifizierung von GB-LL-15-Metaboliten nach Umsetzung mit Phenobarbital und beta-naphtoflavoninduzierten Rattenlebermikrosomen mittels HILIC-ESI/MS

Identifizierung von GB-LL-15-Metaboliten nach Umsetzung mit Phenobarbital- und β-Naphtoflavon-induzierten Rattenlebermikrosomen mittels HILIC-ESI/MS

Ionenpaarchromatographie als analytisches Tool zur Untersuchung des In-vitro-Metabolismus von Aminochinolin-basierten Antiinfektiva

Untersuchung der Hemmung der Catechol-O-Methyltransferase auf das Metabolitenprofil von 2-Hydroxyestradiol in V79-Zellen mittels GC/MS2

Entwicklung einer Analysenmethode von Sterolen und Oxysterolen in Futtermitteln mittels GC-MS/MS

Einfluss der Glutathion-S-Transferase auf die Adduktbildung von Patulin mit Nukleophilen und Strukturaufklärung der Reaktionsprodukte mittels HPLC-MS/MS

Etablierung einer Fluorezenz-basierten Methode zur Quantifizierung des intrazellulären Glutathionspiegels

Entwickung einer fluorimetrischen Methode zur Bestimmung der Catechol-O-Methyltransferaseaktivität in Mikrotiterplatten und Anwendung auf polymorphe Enzyme

Untersuchung des zytotoxischen Potentials von Catecholen in V79-Zellen

Charakterisierung des estrogenen Potentials des Isoflavons Irilon

Etablierung einer HPLC-UV/Fluoreszenz-basierten Methode zur Bestimmung des Metabolitenprofils von neuartigen Antiinfektiva mit Naphtylisochinolinstruktur in vitro

Entwicklung eines Taqman-PCR-basierten Low Density Arrays zur Charakterisierung der metabolischen Kapazität von Leber und Vergleich mit der HPLC-Analyse des Umsatzes von Modellsubstraten

Etablierung einer RT-PCR-basierten Methode zur Bestimmung des Mutationsspektrums des hprt-Gens

Untersuchung des Einflusses des Isoflavons Genistein auf das Metabolitenprofil von 17beta-Estradiol in MCF-7 Zellen mittels mittels GC/MS2