piwik-script

English Intern
  • Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie
Lehrstuhl für Lebensmittelchemie

Abschlüsse

Wir bieten in Würzburg nur noch die Kombination Bachelor (6 Semester) + Master Lebensmittelchemie (4 Semester) anstatt des Staatsexamensstudiengangs (9 Semester) an. Das zusätzliche Semester im Masterstudiengang ermöglicht Industrie- und/oder Auslandserfahrung und führt in die selbständige Forschungsarbeit ein. Am Ende des Masterstudiengangs wird der akademische Abschluss „Master of Science“ erworben.

Die Bachelor- und Masterabschlüsse zusammen werden als Zweiter Prüfungsabschnitt der Staatsprüfung anerkannt. D.h. nach dem Master kann man, wenn ein Berufsfeld mit einem lebensmittelrechtlichen Schwerpunkt angestrebt wird, wie nach dem Staatsprüfungsstudiengang, die zusätzliche berufspraktische Ausbildung in der amtlichen Überwachung  machen, um „Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker“ zu werden (Dritter Prüfungsabschnitt). Oder man beginnt nach dem Masterabschluss eine Promotion. Auch nach der Promotion kann die berufspraktische Ausbildung in der amtlichen Überwachung (ggf. verkürzt um bis zum vier Monate) begonnen werden (gemäß § 3 Abs. 2 der APOLmCh werden auf die Frist von zwei Jahren, die für den Beginn der berufspraktischen Ausbildung nach Bestehen des Zweiten Prüfungsabschnitts gilt, die Zeiten für eine dazwischenliegende Promotion nicht angerechnet).