piwik-script

English Intern
    Institut für Organische Chemie

    Posterpreis für Louise Kersting

    20.01.2023

    Auf einem rennomierten internationalen Seminar in Klosters (Schweiz) gewann Louise Kersting einen Posterpreis.

    Louise Kersting vor ihrem prämierten Poster. (Foto: privat)
    Louise Kersting vor ihrem prämierten Poster. (Foto: privat)

    Louise Kersting beschäftigt sich im Rahmen ihrer Doktorarbeit bei Prof. Jürgen Seibel mit dem Sphingolipidstoffwechsel bei der SARS-CoV-2-Infektion und konzentriert sich auf mechanistische Studien von Fluoxetin-Derivaten. In Zusammenarbeit mit Virologen und Mikrobiologen wurde ein neues Zielmolekül, die saure Ceramidase, identifiziert.

    Diese Ergebnisse präsentierte sie beim 56. Winterseminar "Biophysical Chemistry, Molecular Biology and Cybernetics of Cell Functions" in Klosters, Schweiz und wurde für ihren Vortrag und die Diskussion mit der Jury mit einem Posterpreis ausgezeichnet.

    Zu diesem traditionsreichen und renommierten Seminar, das von Nobelpreisträger Manfred Eigen ins Leben gerufen wurde, kann man sich nicht anmelden. Vielmehr werden einmal im Jahr die auf diesem Forschungsgebiet besonders erfolgreichen Forschenden für mehrere Tage ins winterliche Klosters eingeladen.

    Kontakt

    Louise Kersting, Institut für Organische Chemie, Universität Würzburg, T +49 931 31-81923, louise.kersting@uni-wuerzburg.de

    Zurück