piwik-script

English Intern
    Institut für Organische Chemie

    Neue Forschungskooperation

    27.05.2013

    Takeshi Maeda von der Universität Osaka wird als Gastwissenschaftler ein Jahr am Würzburger Institut für Organische Chemie forschen.

    T. Maeda
    Dr. Takeshi Maeda

    Prof. Frank Würthner gelang es, den jungen japanischen Wissenschaftler, dessen Auslandsaufenthalt durch ein Stipendium des Japanischen Wissenschaftsministerium ermöglicht wird, für Würzburg zu gewinnen. Maeda promovierte in 2006 am Tokyo Institute of Technology unter der Anleitung von Prof. Toshikazu Takata. Im Anschluss forschte er an dem Projekt "Yashima Super-Structured Helix Project, Exploratory Research for Advanced Technology (ERATO)" der Japan Science and Technology Agency. 2008 ging er als Research Assistant Professor an die Kyushu University und seit 2009 ist er nun Assistant Professor an die Graduate School of Engineering der Osaka Prefecture University.

    Maeda hat bereits umfangreiche Erfahrungen auf vielen Forschungsgebieten (u.a. dynamische kovalente Chemie und Funktionelle Farbstoffe) gesammelt und wurde mehrfach ausgezeichnet. Zudem ist er Mitglied folgender wissenschaftlicher Gesellschaften: "The Chemical Society of Japan”, “The Society of Polymer Science, Japan”, “The Society of Synthetic Organic Chemistry of Japan” and the “American Chemical Society”.

    Von C. Stadler

    Zurück