Mitarbeiter an der Fakultät für Chemie und Pharmazie
Aktuelles und Termine

Zwischen dem 10.-15. August 2014 fand die weltgrößte Raman-Konferenz, die XXIVth International Conference on Raman Spectroscopy (ICORS XXIV), in Jena statt, an der ca. 900 Laser-Raman-Spektroskopiker aus 47 Ländern teilnahmen.

Im renommierten Academic Ranking of World Universities ('Shanghai-Ranking'), hat sich die Würzburger Chemie erneut verbessert und ist in die Top 30 aufgestiegen. Unter den deutschen Universitäten belegt sie den hervorragenden zweiten Platz.

Fraunhofer-Wissenschaftler Dr. Karl Mandel erhält für den Inhalt und die Darstellung seiner Doktorarbeit und deren besondere gesellschaftliche Bedeutung den renommierten Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung.

Am Samstag, 12. Juli, fand die Akademische Abschlussfeier der Fakultät für Chemie und Pharmazie in der Neubaukirche statt. In diesem Rahmen wurden die besten Absolventinnen und Absolventen mit dem Fakultätspreis 2014 ausgezeichnet.

Herrn Dr. G. Fernández-Huertas wurde am 12.07.2014 mit dem Förderpreis der neu eingerichteten Keck-Köppe-Förderstiftung des Universitätsbundes ausgezeichnet. Der Preis dient zur Unterstützung seiner persönlichen Forschungsarbeit.

Der symbolische erste Spatenstich für das Zentrum für Nanosystemchemie auf dem Hubland-Campus ist gesetzt. In dem Neubau der Universität Würzburg wird voraussichtlich ab Mitte 2016 an neuartigen Solartechnologien geforscht.

Gerade einmal 16 in Deutschland forschende Chemiker listet das Unternehmen Thomson Reuters auf der Website highlycited.com für das Jahr 2014 auf. Einer von ihnen ist Frank Würthner.

Auf den Seiten von Radio Gong findet sich ein überaus amüsanter Bericht über die Faschingsvorlesung von Herrn Prof. Dr. R. Tacke